ENTSORGUNG
AbfallAbwasser
Ansprechpartner
Grundst├╝ckentw├Ąsserung
Kanalbetrieb und Kl├Ąranlagen
R├╝ckstausicherung und Dichheitspr├╝fung
Formularservice
Preise
Satzungen
Stra├čenreinigung

Satzungen

Satzungen sind die "Spielregeln", die zwischen der Gemeinde und ihren Einwohnern gelten. Im Zusammenhang mit dem Abwasser gibt es in der Stadt Wesseling folgende Satzungen:

  • Satzung der Stadt Wesseling ├╝ber die Entw├Ąsserung der Grundst├╝cke und den Anschluss an die ├Âffentliche Abwasseranlage (Abwassersatzung)
  • Satzung ├╝ber die Allgemeinen Bedingungen f├╝r die Abwasserbeseitigung in der Stadt Wesseling (AB-Abwasser)
  • Satzung ├╝ber die Entsorgung von Grundst├╝cksentw├Ąsserungsanlagen in der Stadt Wesseling vom 05. Juli 1988 in der Fassung vom 18. Dezember 2001 (Kleinkl├Ąranlagen/abflusslose Gruben)
  • Satzung zur Ab├Ąnderung der Fristen bei der Dichtheitspr├╝fung von privaten Abwasserleitungen in der Stra├če ÔÇ×EburonenwegÔÇť

Diese Satzungen k├Ânnen Sie sich von unserer Webseite herunterladen:

Vor allem f├╝r Grundst├╝ckseigent├╝mer und Bauherren k├Ânnten weitere Informationen aus Gesetzen, Vorschriften und Normen von Bedeutung sein. Die wichtigsten rund um das Abwasser sind:

  • Wasserhaushaltsgesetz (WHG)
  • Landeswassergesetz NRW (LWG-NRW)
  • Landesbauordnung (BauO NW)
  • DIN-Normen, haupts├Ąchlich DIN-1986-100
  • DIN EN 12056, DIN EN 752,
  • DIN EN 1610 (Verlegung und Pr├╝fung von Abwasserleitungen und -kan├Ąlen),
  • DIN 1989-1 (Regenwassernutzungsanlagen),
  • DIN-4261 (Kleinkl├Ąranlagen), DIN EN 1825-2 Abscheideranlagen f├╝r Fette),
  • DIN EN 858-1 (Abscheideranlagen f├╝r Leichtfl├╝ssigkeiten)
  • ATV-DVWK-Arbeitsbl├Ątter, A-139 (Einbau und Pr├╝fung von Abwasserleitungen und -kan├Ąlen) A-115 (Einleiten von nicht h├Ąuslichem Abwasser in eine ├Âffentliche Abwasseranlage), A-241 (Bauwerke der Ortsentw├Ąsserung), A-138 (Planung, Bau und Betrieb von Anlagen zur Versickerung von Niederschlagswasser)

Leider k├Ânnen wir diese Informationen nicht zur Verf├╝gung stellen. Wir verraten Ihnen jedoch gerne die Bezugsquellen. Auch Ihr Architekt wird Ihnen sicher behilflich sein k├Ânnen.

VERSORGUNG

TrinkwasserParkh├ĄuserVerkehrsmittel